#1 Kurzgeschichte - Quo Vadis - bis 5-5-2013 von LeaKorte 05.04.2013 10:17

avatar

Kurzgeschichtenpreis 2013
http://www.autorenkreis-quovadis.de/lite...chtenpreis-2013

Ausschreibung zum Quo Vadis-Kurzgeschichtenpreis 2013

Anlässlich seiner Jahrestagung Historica im November 2013 in Billerbeck schreibt der Autorenkreis Historischer Roman Quo Vadis (http://www.autorenkreis-quovadis.de) zum vierten Mal seinen Kurzgeschichtenwettbewerb aus.

Bis zum 5. Mai 2013 (Einsendeschluss) sucht Quo Vadis die besten historischen Kurzgeschichten rund um das Münsterland und die Domstadt Billerbeck. Das Thema des Wettbewerbs lautet: „Glanz und Schatten – Geschichten aus Billerbeck und dem Münsterland zwischen 800 und 1900“. Gefragt sind bislang unveröffentlichte Kurzgeschichten in deutscher Sprache, die sich mit geschichtsträchtigen Ereignissen oder historischen Persönlichkeiten befassen, die in Billerbeck und im Münsterland gelebt oder gewirkt haben. Die Jury akzeptiert auch Geschichten über fiktive Personen, sofern diese von einem historisch belegbaren Ereignis handeln.

Des Weiteren achtet die Jury auf:
◾den Aufbau und Spannungsbogen der Geschichte
◾Sprache und Stil
◾Plausibilität und Logik
◾den regionalen Bezug
◾die Einhaltung der formalen Kriterien (Normseite, siehe unten)

Kurzgeschichten, die diesen Vorgaben nicht entsprechen, können leider nicht berücksichtigt werden. Nicht gesucht sind nacherzählte Schlachten oder rein biografische Texte.

Umfang der Geschichten: maximal acht Normseiten (30 Zeilen à 60 Anschläge, Courier New Pkt. 12) – längere Texte berücksichtig die Jury nicht!

Bitte senden Sie Ihren Wettbewerbsbeitrag möglichst per E-Mail an: kgp@autorenkreis-quovadis.de

Die Postadresse lautet: Andrea Bergen-Rösch, Franz-Schöberl-Straße 3, 67346 Speyer

Wichtig: Bitte reichen Sie die Beiträge anonym ein, und versehen Sie die Geschichte, die Sie im Anhang senden, keinesfalls mit Ihrem Namen, sondern nur mit einem Kennwort. Als Betreff verwenden Sie bitte: „Quo Vadis-Kurzgeschichtenpreis 2013“ und Ihr Kennwort. Ihre E-Mail enthält Ihren Namen, Telefonnummer, Adresse und das Kennwort. Eingangsbestätigungen und Rücksendungen können nicht erfolgen.

Der Jury des Quo Vadis-Kurzgeschichtenpreises gehören die Quo Vadis-Mitglieder und Autoren Alf Leue und Claudia Schmid an. Die Vorsitzende der Jury ist die Quo Vadis-Autorin Angeline Bauer. Die Wettbewerbsbeiträge werden anonymisiert an die einzelnen Jury-Mitglieder weitergeleitet. Jeder Einsender kann nur einen unveröffentlichten Text für den Wettbewerb einreichen.

Aus allen Einsendungen erstellt die Jury eine Longlist von 25 Geschichten. Aus der Longlist wählt die Jury die drei besten historischen Kurzgeschichten aus. Diese werden auf der festlichen Gala der Historica am 8. November 2013 bekannt gegeben und wie folgt prämiert:
1.Platz: 300 Euro
2.Platz: 200 Euro
3.Platz: 100 Euro

Die Entscheidung der Jury ist nicht anfechtbar. Erhalten Sie bis zum 31. Mai 2013 keine Benachrichtigung, sind Sie nicht platziert. Die drei Gewinner lädt Quo Vadis zur Preisverleihung nach Billerbeck ein. Alle drei Gewinner lesen dort aus ihren Geschichten. Sollte einer der drei Erstplatzierten nicht zur Historica erscheinen können, rückt automatisch der nächste nach. Für Reise- und Übernachtungskosten wird ein Zuschuss bis zu 200 Euro gewährt.

Darüberhinaus bemüht sich Quo Vadis, die besten Geschichten in einer Anthologie zu veröffentlichen. Mit Einreichung der Beiträge erklären sich die Autoren mit einer möglichen Veröffentlichung ihrer Kurzgeschichte einverstanden. Für die zur Veröffentlichung ausgewählten Geschichten wird eine vertragliche Vereinbarung zwischen Verlag und Autor getroffen. Die Autoren der Anthologie erhalten jeweils zwei Freiexemplare des Buches.

Hier können Sie die Ausschreibung des Quo Vadis-Kurzgeschichtenpreises 2013 noch einmal als PDF herunterladen

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz